Soziale Ehrungen

Als Kirche in Burgdorf erhielt die Pfimi Burgdorf eine weitere Würdigung. Mit dem Projekt der Emmentaler Klassen- und Jugendmeisterschaft wurde die Pfimi Burgdorf als Finalist für den Sozialpreis 2012 nominiert und am 6. September 2012 von der Stadt Burgdorf geehrt.

Bereits 2009 wurde die Pfimi Burgdorf für ihr jahrelanges Engagement im Quartier Gyrischachen als einer der drei Finalisten des Sozialpreises 2009 mit einem Diplom durch die Stadt Burgdorf ausgezeichnet.

Die Arbeit, die seit rund 20 Jahren besteht, wurde von der Kommission für Soziales als "nachhaltig und traditionell" gewürdigt.

Weitere Informationen zur Quartierarbeit gibt es unter www.kinder-club.ch.

Die grossen sozialen Anstrengungen wurden am 6. November 2010 ebenfalls durch den Besuch von der Stadtpräsidentin und Grossrätin Elisabeth Zäch (SP) geehrt. In ihrem Referat brachte sie ihre Dankbarkeit für die Zusammenarbeit zum Ausdruck. Diese Würdigung ist für die Pfimi Burgdorf mit ihren hunderten ehrenamtlichen Mitarbeitern ein Ansporn, sich weiter für das Wohl der Gesellschaft einzusetzen.